MITGLIEDER-LOGIN      

  SCHWIMMEN LERNEN
 
REFERENZEN
ZURÜCK ZUR STARTSEITE

Was ehemalige Schwimmschülerinnen und -schüler über unsere Schwimmschule sagen:


Lieber Volker,

ich war am Dienstag, 6.6. mit meiner Oma und meinem Opa und meiner großen Schwester im Fürthermare. Und da konnte ich allen zeigen, dass ich schon richtig gut schwimmen gelernt habe. Ich kann jetzt auch über Wasser ganz lange "tauchen" und dabei - wenn es nötig ist - Luft holen. Einmal bin ich rückwärts gelaufen und dann ins Becken gefallen, wo ich gar nicht stehen konnte. Aber ich habe mich ganz cool umgedreht und bin an den Rand zurückgeschwommen. Im Lehrschwimmbecken hat meine Oma gesagt, ich soll mal bei 1,30 m Wassertiefe schwimmen und das habe ich mich getraut, obwohl ich erst 1,10 m groß bin. Ich habe 10 m = das halbe Becken geschafft. Dann musste ich mich kurz bei meiner Oma an der Hand festhalten. (Oma ist neben mir her geschwommen.) Aber gleich habe ich die zweite Hälfte in Angriff genommen und auch wieder geschafft. Meine Schwester hat nicht schlecht gestaunt, was ich alles bei dir gelernt habe. Danke schön, dass du mir das alles beigebracht hast. Ich übe jetzt auch sehr fleißig für das Seepferdchen, weil meine Oma dann mit mir ins Kino geht und ich Popcorn kriege.

Viele Grüße von P. K.

Sehr geehrter Herr Baars,

ich möchte Ihnen ein überaus positives Feedback geben. Wir (meine Frau und ich) befinden uns mit unseren Enkeln momentan im Urlaub. Unser Ziel war es, ihnen in dieser Zeit (2 Wochen) das Schwimmen beizubringen. Sie scheuten zwar vorher nicht das Wasser, aber ohne Schwimmflügel ging natürlich nichts. Kurz vor unserer Abreise kauften wir über Ihre Homepage (die wir beim gezielten Suchen nach Selbstlernkursen fanden und uns gleich überzeugte) die Onlineversion Ihres Lehrvideos. Nach dem wir zusammen mit unseren Enkeln das Video mehrfach ansahen, gingen wir nach der Video-Anleitung frisch und mit viel Freude ans Werk: täglich 30 - 45 Minuten Übung. Das Ergebnis: nach 7 Tagen die ersten freien Schwimmversuche, nach 9 Tagen schwimmen beide mehrere Bahnen (eine Bahn ca. 7,5 m) Brust und holen zwischendurch auch Luft! Tauchen und Dinge aus 1,6 m Tiefe vom Beckenboden herauf holen - kein Problem! Ich bin sehr überrascht und überaus erfreut, wie "einfach", spielerisch und mit wie viel Freude wir unseren Enkeln das Schwimmen beibringen konnten. Vielen herzlichen Dank für Ihre gute Anleitung per Video! Wir empfehlen das gerne weiter und möglicherweise bekommen wir ja noch mehr Enkelkinder :-)) !

Mit besten Grüßen
Dr. Michael Krause

Hallo Herr Baars,

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Buch "Trotz Erziehung erfolgreich"!

Und bei der Gelegenheit möchte ich mich nochmal bei Ihnen für den Schwimmkurs bedanken, den unser Sohn Tim vor ca. 5 Jahren bei Ihnen gemacht hat!
Es war eine Wohltat und ein Super-Erfolg .... auch im Vergleich zu dem, was man in den Kindergärten und Schulen sonst so erlebt.

Herzliche Grüße
Christine Schütz



Lieber Volker,

wir möchten uns nochmal ganz herzlich für den tollen Schwimmkurs bedanken. Wir fanden die entspannte und lustige Atmosphäre für unseren Sohn Raphael sehr schön und freuen uns, wie angstfrei er sich jetzt im Wasser bewegen kann. Er ist heute wie selbstverständlich vom Startblock ins Schwimmerbecken gesprungen und ist die ganze 25-Meter-Bahn durchgeschwommen (mit Froschbeinen!).

Viele Grüße, Janna und Markus W.

Lieber Herr Baars,

sicher können Sie sich nicht mehr erinnern - mein Sohn Leo hat vor Ostern begeistert an einem Anfängerkurs in Stegaurach teilgenommen. Gebracht habe ich ihn am ersten Tag als extrem ängstliches und wasserscheues Kind. Nach fünf Tagen war er eine richtige Wasserratte. Er hatte Freude am Tauschen, Springen und an seinen ersten Schwimmversuchen :-) Er hat dann einen weiteren Kurs in Hirscheid besucht und konnte danach tatsächlich ein paar Schwimmzüge schwimmen. Das war für mich unglaublich! Hat er sich vor den Kursen im Wasser doch immer an mich oder an seinen Papa geklammert...
Auf dieser Grundlage hat er einen weiterführenden Schwimmkurs bei uns in Erlangen besucht, machte ziemlich rasch das Seepferdchen und im November hat er mit nicht mal 5 1/2 Jahren den Freischwimmer bestanden!
Wir sind sehr stolz auf ihn. Das wichtigste für uns ist aber, dass er durch Sie die Freude am Schwimmen entdeckt hat und nun begeistert jede Woche zur Schwimmstunde geht. Es ist ein ganz großes Hobby für ihn geworden - und das, wo er noch vor einem Jahr große Angst vor dem Wasser hatte. (Selbst Haarewaschen war ein Problem, aber das ist nun Vergangenheit...)
Zum Jahreswechsel wollte ich Ihnen nur kurz dieses Feedback geben und mich herzlich bedanken. Ihre Kurse und ihre Art, mit den Kindern umzugehen, ist einfach toll!
Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen, wenn unsere Tochter alt genug ist :-) Ds dauert aber noch etwas... Bis dahin schicken wir einfach ein paar Freunde zu Ihnen!

Viele Grüße und alles Gute für 2012!
S.W. mit Leo



Interview beim MDR 1 Radio Sachsen (im MP3-Format)

Deutscher Schwimmverband e.V.
Schreiben vom 30.07.2002
Existenzgründung einer Garantie-Schwimmschule

Sehr geehrter Herr Wimmer,
der deutsche Schwimmverband e.V. gibt folgende Parole heraus:

Jeder Bürger ein Schwimmer,
jeder Nichtschwimmer ist einer zuviel,
jeder Schwimmer ist Rettungsschwimmer!

oder im römischen Sinn:
natare necesse est
Schwimmen tut Not!

Unter dieser Prämisse machen wir Ihnen seitens des Deutschen Schwimmverbandes Mut, eine Garantie-Schwimmschule zu eröffnen.
Gute Beispiele zeitigen gute Ergebnisse.
Von der Lernmethode haben wir positive Rückmeldungen erfahren und wissen um die Erfolge.
... Die Existenzgründung einer Garantieschwimmschule wird unterstützt und seitens des DSV empfohlen. Ein wirtschaftlicher Betrieb ist zu sichern durch Persönlichkeit und edukatives Verhalten...
Architekt Dipl.Ing. Gustav Keinemann -geschäftsführender Vizepräsident der IAB, Vorsitzender des DIfBSF

PS: Von dem Betreiben Ihrer Garantieschwimmschule geben Sie uns bitte Ihre Erfolgsmitteilungen



Hallo Herr Baars,

ein großes Lob für das, was Sie mit den Kindern leisten. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob das innerhalb einer Woche klappt mit dem Schwimmen. Aber meine Tochter überzeugte mich davon, daß sie jetzt schwimmen kann.
Gleich nach der letzten Stunde im Hotel Göller sind wir am Sonntag ins Hallenbad in Hirschaid gegangen. Dort tauchte und schwamm meine Elena wie eine Große. Sie ist auch gerutscht und hat das große Becken mit zwei Pausen der Länge nach durchschwommen. Ganz stolz war ich, als sie unter mir durchgetauscht ist. Nach zwei Stunden waren wir fix und alle, aber glücklich.
Vielen Dank und weiterhin viel Spaß und Erfolg wünscht Ihnen

Stephan Weidner



Verspäteter Dank an den besten Schwimmlehrer der Welt

Lieber Herr Baars,

auch im Auftrag meines Sohnes Leander möchte ich ihnen kurz über unsere Schwimmerfolgsgeschichte berichten:
Vom 26. Juni bis 1. Juli war Leander in ihrem Schwimmkurs im Schoss Werneck, was ihm schon großen Spaß gemacht hatte. Dann sind wir eine Woche später für 12 Tage nach Cesenatico in den Urlaub gefahren. Unser Hotel hatte den idealen Pool um mit kleinen Schwimmstrecken zu beginnen und dann, vor allem als Leander einem hübschen Mädchen nacheiferte, auch 15m in tiefem Wasser zu schwimmen.
Vom Urlaub zurück sind wir gleich am folgenden Tag, da es in Deutschland heißer war als in Italien, ins Schwimmbad nach Bad Neustadt >Triamare< und Leander war so gut drauf, dass wir in einer Super-Spontanaktion die nette Bademeisterin gefragt haben, ob sie trotz voller Badeanstalt dem Leander das >Seepferdchen< abnehmen könnte. Ja und Leander ist die 25m ohne jegliche Probleme geschwommen und auch mein zunächst sehr skeptischer Mann war dann vollends begeistert.

Wir waren an diesem 21. Juli so stolz und glücklich und das war nur möglich durch ihren Super-Schwimmkurs. Wir Eltern hätten das mit unserem Laien-Schwimmtraining nie geschafft. Seitdem waren wir natürlich schon oft beim Schwimmen, das Seepferdchenabzeichen ist Leanders größter Stolz, und unser nächstes Ziel natürlich der >Seeräuber<.

Wir haben und werden ihre Schwimmschule wärmstens weiterempfehlen.
Nochmals vielen Dank und alles Gute

Cordula Ziegler.



"Mama, ich hab´gar keinen Hunger, so freu ich mich"
"Mama, darf ich mich endlich anziehen?"
"Mama, wann fahren wir endlich los?"

Diese Aussagen und Fragen höre ich nun seit 4 Tagen.-Seit Beginn des Schwimmunterrichtes.
Sicher liegt es daran, daß es unserer Anna sehr gut bei Ihnen gefällt und daß Sie es ständig schaffen, Ihre Schüler altersgerecht zu motivieren. Lob und Motivation sind die Wege zu diesem Erfolg. Deshalb kann ich Sie, auch im Namen von Anna, nur loben und Sie dahingehend motivieren so weiterzumachen.
Tipp: 3,4, 5-fach Steckdose...



Hallo Herr Baars oder Schwimmlehrer!
Sabrina hat Riesenterror gemacht, als sie erfahren hat, dass sie nicht mehr zu Ihnen kommen darf. Aber im Kindergarten gibt sie mächtig an.
Morgen gehen wir das erste mal nach Hirschaid ins Hallenbad. Mal sehen, ob sie es noch kann.
Also halten Sie die Flossen steif (oder heißt das bei Ihnen anders??)
Besten Dank nochmal.
C. und Sabrina. S.



Die beste Schwimmschule Deutschlands - Garantie Schwimmschule Baars

Jetzt muss ich mal in meinem Amt als Oma meine Begeisterung an der Garantie-Schwimmschule Baars aus Bamberg ausdrücken. Die Geschichte fing vor ca. 1 Jahr an. Meine Enkeltochter Xenia wollte schwimmen lernen. Also gingen wir mit ihr, weil sie eine kleine Wasserratte war, in den Schwimmverein. Doch weil sie für ihre 5 Jahre sehr klein war, wurde ihr gesagt sie darf nicht Teilnehmen, da ihr Körper zu klein zum Schwimmen ist. Und ab diesem Tag fing das Drama an. Unsere kleine Enkelin, die immer gern ins Wasser ging, wollte überhaupt nicht mehr. Sie hatte durch diesen einen Satz der Trainerin eine panische Angst vorm Wasser entwickelt. Ich war mit ihr mehrmals im Schwimmbad, aber sie saß trotz aller Bemühungen meinerseits nur am Beckenrand und sagte mir sie sei zu klein. Da wussten wir uns keinen Rat mehr und riefen Volker Baars von der Garantie-Schwimmschule an, da bei ihm schon meine große Tochter innerhalb einer Woche das Schwimmen gelernt hatte. Er sagte, die Angst sei kein Problem und so fuhren wir zwei Wochen später zur ersten Schwimmstunde. Natürlich machte Xenia ein riesengroßes Theater, aber da Volker Baars der geduldigste Mensch ist, schaffte er es, dass sie den ersten Tag wenigstens ruhig zuschaute. Er zwang sie zu gar nichts und so fasste sie schnell Vertrauen zu ihm. Am Ende der ersten Woche schaffte sie es dann schon ein kleines Stück zu tauchen. Und nach einer weiteren Woche, die bei der Garantie-Schwimmschule natürlich kostenlos ist, schwamm sie wie ein kleiner Fisch im Wasser. Mittlerweile ist Xenia mit ihren großen Geschwistern im Schwimmverein und hat vor 4 Monaten schon das Bronze-Schwimmabzeichen abgelegt. Doch ohne die Teilnahme an dem Garantie-Schwimmkurs hätte das Drama wahrscheinlich nie ein Ende genommen. Aus diesem Grund möchte ich mich auf diesem Wege auch bei Herrn Volker Baars bedanken.
Helga Miersch



Hallo!
Meine Kinder, Noah und Zoe, haben bei dir einen Schwimmkurs gemacht vor drei Jahren, und wir fanden das alles ganz Toll! Wir kommen von 11.12 bis 6.1 nach Bamberg zur besuch, und wuerden gerne noch ein Kurs mitmachen---entwieder Privat oder Gruppen ist uns recht. Noah und Zoe sind jetzt 7 und 8 Jahre alt, und ich wuensche das die Zwei ein besseres Form oder Technique hat beim Schwimmen. Schiwmmen (oder besser gesagt, nicht sanken) geht\'s prima - aber wir wollen ein schones From lernen und Sie sind die bestes Lehrer das ich bis jetzt gefunden habe. Ich verstehe das wir kommen kurz vor Weinachten, aber haben Sie Zeit und Lust wegen Privat Unterricht, oder ein Kurs wo wir einsteigen kann? Es wuerde uns alle freuen!
Bis bald- Leigh William Aus San Diego, Kalifornien



Hallo Herr Baars,

vielen Dank nochmal für den Schwimmkurs und dass Sie Fanny und meinen Mann mit nach Fürth genommen haben.

Fanny hat den Kurs sehr genossen und ist sehr stolz. Sie ist in den paar Tagen in jeder Hinsicht gewachsen und kräftiger geworden .Das Schwimmen bei Ihnen hat ihr sehr gut getan. Auch mir hat Ihr Kurs sehr gut gefallen und ich wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg und dass noch viele Kinder zu Ihnen finden.

Herzliche Grüße

Sabine Gross-Jansen



Hallo sehr geehrter Herr Schwimmlehrer Volker,

irgendwie ist nach dem heutigen Schwimmkurs doch alles sehr/zu schnell gegangen.

Zum einen wollte ich mich im Namen meines Mannes (der mit der kaputten Schulter), mir und natürlich auch im Namen von Annika (die Blonde, die Sie am weitesten ins Wasser geschmissen haben) noch einmal ganz herzlich für die tolle Woche bedanken! Wir alle haben dabei viel gelernt: z.B. Tauchen, Schwimmzüge machen oder auch seinen Gegenüber dort abholen, wo er sich gerade befindet (bei den Kindern war das heute sehr schön zu beobachten wie unterschiedlich Sie das entsprechend ihrer Fähigkeiten und Stärken gemacht haben). Und das kann ich/wir gut bei unseren Mitarbeitern, Kunden etc. anwenden (natürlich weiß ich das theoretisch aus diversen Seminaren, aber es ist schon was anderes, wenn man das so hautnah erfährt!!)....

Liebe Grüße aus Fürth von

Ulrike, Stefan und Annika Schnabel



Hallo Volker Baars, Wir haben in der letzten Woche den Kurs in Stegaurach besucht. Mein Sohn Constantin ist voll begeistert und fragte uns gestern (Sonntag) schon nach einen Folgekurs. Es hat ihm also absoluten Spaß gemacht. Mir wird nichts anderes übrig bleiben, als diese Woche mit ihm mal ins Schwimmbad zu gehen, grins. Hiermit nochmal herzlichen Dank für das Geleistete.

Liebe Grüsse

Daniela Klement

Hallo Herr Baars,
noch einmal vielen Dank für den tollen Schwimmkurs in Oberschleichach, der Leon so viel Freude bereitet hat und für die Zusendung des Seepferdchens und des super Buches "Freddy lernt schwimmen".
Leon hat sich sehr darüber gefreut!
Wirklich super, dass es so nette Schwimmlehrer gibt :-) Wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen!!!!!!!!!!!!!
Wir wünschen Ihnen ein frohes Osterfest!

Ganz liebe Grüsse
Leon Weigel mit Anhang



Sehr geehrter Herr Baars,
ganz herzlich bedanke ich mich bei Ihnen für das KinderBuch, das Sie uns nach Dresden geschickt haben - und obendrein auch noch als Geschenk!
Ich durfte ja schon mal drin blättern, für Peter soll es noch eine Überraschung zum SchulAnfang bleiben.
Mit Ihrer MotivationsMethode haben Sie mir als Mutter eines ängstlichen SchwimmAnfängers sozusagen eine ganz wichtige Tür geöffnet. Es ist zwar etwas anstrengender, wenn man erst einmal auf diesem Weg Neugier und Mut wecken muss bei Kindern. Doch ich denke, die Erfolge, die sich dann zeigen, halten viel länger an. Und der Spaß an der Sache, der sich daraus entwickelt, ist dann auch echt.
In diesem Sinne - nochmals Dankeschön, dass Peter mit Ihrer UnterrichtsMethode die ersten SchwimmZüge lernen durfte/darf.
Mit freundlichen Grüßen
Jana Große



Sehr geehrter Herr Baars,
unsere Tochter hat in Leipzig einen Schwimmkurs nach Ihrem Konzept besucht. Sie fand es super und wir waren auch begeistert! :-) Sie hat sogar das Seepferdchen geschafft!
Wir würden Ihre Kurse nun gerne weiterempfehlen. Wir wohnen derzeit in der Nähe von Würzburg und haben gedacht, dass wir in unserem Kindergarten vielleicht einen Aushang machen könnten oder ein paar Flyer auslegen.
Vielleicht wollen Sie uns ein Plakat o.ä. zusenden, dann würde ich es aushängen.
Also nochmal vielen Dank für das tolle Konzept!
Beste Grüße
Carina Jacob



Hallo Herr Baars,
vielen Dank für Ihren Brief mit beiliegendem Flyer, dieser hängt seit heute bei uns im Kindergarten.
Leonhard wird im September den Folge-Schwimmkurs nicht brauchen, da er auf Basis Ihres tollen Kurses bereits am 04.07 das Seepferdchen abgelegt hat. Insofern noch einmal ein riesen Lob an Sie und Ihr Konzept. Dank der gut verankerten Grundbewegungen konnten wir mit 2-3 weiteren, privaten Schwimmbadbesuchen tatsächlich das Seepferdchen erreichen, noch bevor Leo 5 Jahre ist (er wird erst in 3 Wochen 5). Er brauchte nur noch etwas Übung im Tiefen Wasser, und das Seepferdchen war kein Problem. Inzwischen schwimmt er die 25m Bahn mehrmals durch und springt sogar vom 3 Meter-Brett. Außerdem übt er gerade den Köpfer vom Startblock. Besser geht's nicht.
Vielen Dank und schöne Grüße
J.N.



Grüezi Herr Baars!
In der Zwischenzeit sind wir in die Schweiz zurückgekehrt und wir wollten es aber nicht unterlassen, Ihnen nochmals für Ihren tollen Einsatz beim Schwimmkurs zu danken. Kai ist ganz von Ihnen angetan, er trägt die Mütze beinahe den ganzen Tag über und auch das schöne Bilderbuch wird fleissig konsultiert.
Ein grosses Lob Ihrem pädagogischen Geschick, den Kindern das Schwimmen beizubrigen. Wir würden jederzeit den Weg wieder auf uns nehmen, um diesen Kurs unserem Kind zu ermöglichen.
Familie von Känel

Anbei noch eine Photo von Ihnen und Kai.
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Familie von Känel mit Kai



Hallo Herr Baars,
ich wollte nur nochmal nachhaken, um sicherzugehen, daß Sie meinen Sohn Lars verbindlich eingeplant haben für den Schwimmkurs im September; leider hat es telefonisch nicht geklappt.

Mit der DVD habe ich allerdings ein großes Problem: wir haben sie jetzt erst seit ein paar Tagen und haben sie schon 15 mal gesehen. Ist kein Witz! Es ist ja nicht nur für die Kinder, sondern auch in bezug auf die Mamas nicht der dümmste Schachzug, so eine DVD vorab sehen zu können.
Aber - nichts für ungut - wie soll ich das bis September aushalten, wenn meine Jungs das Ding weiterhin dreimal täglich anschaun wollen?!? Nun, um das Sommerferienprogramm brauche ich mir jedenfalls keine Sorgen zu machen.

Aber im Ernst, es macht Lars Spaß und es macht Lust auf mehr.
Ziel 1 erreicht.

Ich wünsche Ihnen schöne Ferien!

Mit freundlichen Grüßen,
F.G.



Lieber Herr Baars,
beginnen möchte ich mit einem herzlichen Dank für die DVD Schwimmen selbst erlernen. Nach einem mißglückten Wassererlebnis als Kind hatte ich Furcht vor dem Wasser.
Dank dieser DVD habe ich ungeahnte Fortschritte gemacht.
Nun meine Frage, ob es eine weiterführende CD gibt. Wenn ja, hätte ich diese gern.
Recht ängstlich stehe ich noch der Rückenlage gegenüber. Können Sie da mit Tipps helfen?
Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
S.T.



Hallo Herr Baars,
nachdem Sie die letzten zwei Wochen mit Dauerloben unseres Sohnes Lars verbracht haben und er dabei auch tatsächlich Schwimmen gelernt hat, denke ich, es wär fair, wenn wir Sie ein bißchen zurückloben. Kann sein, daß die Liste der Komplimente einigermaßen lang gerät. Schlucken Sie's halt einfach runter. ;-)

Ich bin nämlich schwer begeistert, vor allem weil Lars nicht nur schwimmt, sondern weil er Spaß am Wasser bekommen hat und überhaupt keine Angst mehr übrig ist. Da stört es mich herzlich wenig, daß er zum Luftholen mit dem Kopf noch nicht auftaucht - Sie haben gesagt, wenn er jetzt einfach weitermacht, kommt das von alleine, also weiß ich, es kommt irgendwann von alleine - super!!

Schade nur, daß man im Forchheimer Königsbad nicht erbaut sein wird, wenn ich ihn ermuntere, alle Schilder zu ignorieren und Dutzende Male vom Beckenrand reinzuplatschen und zu mir zu paddeln... da müssen wir wohl gleich die Startblöcke nehmen... ;-) Riesenrutsche, wir kommen!

Meine Lieblingszitate von Lars, kurz für Sie notiert:

- Beinahe-Verweigerung und Großalarm mit viel Geheul vor der ersten Schwimmstunde. 45 Minuten später stehe ich am Beckenrand: "guck mal, Mama, wie lang ich tauchen kann" und schwupp weg ist er.

Klammer auf:
In diesem Moment bin ich fast geneigt, Sie für einen Zauberer zu halten. Jedenfalls fühlt es sich ab sofort ziemlich gut an, Lars zu Ihnen zu bringen und nach dem Umziehen einfach zu gehen.
Nebenbei gesagt bin ich auch nicht die einzige, die mit viel Anerkennung (vor allem wohl: Erleichterung) bemerkt, wie gut Sie die Lage im Griff haben, wie gut Sie auf die Kinder aufpassen, wie oft Sie den Beckenrand abscannen und schauen, ob die Kinder alle da sind.
Klammer zu.

- Nein, ich will heut nicht in die Schule, ich will heute gleich zum Schwimmen!! Hast Du die Brötchentüte?

- Mama, der Schulbusfahrer ist ganz nett, der macht fast soviel Quatsch wie Volker!

- Mama, wenn wir jetzt weiterschwimmen, ist das mein liebstes Hobby, noch viel lieber als Malen (ein höheres Kompliment hat mein Sohn nicht zu vergeben).

Mission accomplished!
Ergo:
Ihr nächster Kunde aus unserer Familie ist gerade erst vier geworden, da dauert es noch ein bißchen, bis er soweit ist. Aber wenn Sie das Handtuch nicht werfen, sind wir wieder dabei.

Beste Grüße aus Bammersdorf,
Friederike Grube



Hallo Herr Baars,
vielen Dank für die gute und lehrreiche DVD.
Meine Kinder würden am liebsten zu Ihnen in den Unterricht kommen :-) Aber zur Unterstützung zuhause ist es auch gut geeignet. Die "Aufwärm"-Übung, das Gesicht in die Wasserschüssel zu tauchen, auch Daumen rauf und Daumen runter in der Badewanne und das Beinkreisen werden bei uns zuhause gerne gemacht.
Allerdings verstehen meine Tochter, mein Sohn und ich bei dem Lied unterschiedliche Texte:
eine Variante ist: "anlaufen und kreisen ..."
Ist das richtig? Es würde zur allgemeinen Ruhe und Klärung beitragen, wenn Sie mir bitte den Text zur Beinübung mitteilen könnten.
Danke im Voraus.
Viele Grüße
K.R.

Volker Baars: danke, für die netten Worte! Ich freue mich, dass die DVD Freude bereitet und zum mitmachen animiert.
anhocken und kreisen ist die richtige Lösung. Dafür gibt es 5 Punkte. Anziehen und kreisen gäbe 4 Punkte und anlaufen und kreisen drei! :-)
"Freddy der Nichtschwimmer, sitzt in seinem Kinderzimmer, möchte gerne schwimmen lernen, aber weiss nicht wie. Hockt zaghaft seine Füße an und macht danach ein Kreis, wie ein kleines Fröschlein und singt dabei ganz leis. Anhocken und kreisen, anhocken und kreisen......"
also nicht streiten, Ihr macht das alle richtig, egal was Ihr verstanden habt. :-) Weiter so und viel Erfolg!
liebe Grüße
Volker Baars



Hallo,
ich habe mir DVD Schwimmen lernen für Erwachsene bestellt und nach Ihren Anweisungen die 10 Schritte ausprobieret. Ich muss sagen, es war prinzipiell sehr leicht, nach zweistündigen Aufenthalt in Schwimmbad kann ich 10 bis 15 Meter schwimmen, auch mit Kopf über Wasser, ich kann sogar dabei mit Mund atmen, aber ich kann mich nicht weiter entwickeln.
Ich brauche für diese kurze Stück soviel Energie, das ich mir die Arme nicht mehr weiter machen kann und ich muss aufhören. Dass ich mich über Wasser halten kann muss ich mit die Hände sehr kräftig Paddeln was ich nicht so lange machen kann, wenn ich aber andere Schwimmer beobachte, die müssen gar nicht so kräftige Hand und Bein Bewegungen machen, bei manchen sieht man garnicht dass sie atmen, wo lieg der Trick, was mach ich falsch ?
LG J.

Volker Baars:
es ist toll, dass Sie diesen ersten Schritt so gut gemeistert haben. Es ist für jeden Anfänger zunächst sehr anstrengend. Das ist ganz normal. Mit zunehmenden Wiederholungen wird das Feingefühl aber immer besser. Warum schwimmen Leistungssportler 6 Stunden am Tag? Ganz einfach. Um das Feingefühl in den Händen und in den Fußsohlen zu entwickeln. Also nicht verzweifeln sondern diese Übungen einfach weitermachen! viel Spass! liebe grüße Volker Baars )



Sehr geehrter Herr Baars,
Ich habe von Ihren legendären Schwimmkursen gehört und möchte mich erkundigen, ob Sie auch einen Anbieter in der Schweiz empfehlen können (oder zunindest grenznah in Konstanz o.ä.)? Leider sind nämlich die Kurse in der Schweiz alle an ein neues System angelehnt, nach dem die Kinder sehr langsam schwimmen lernen und sehr viele Kurse nacheinander besuchen müssen bzw. dann auch erst nach 2 Jahren richtig schwimmen können. Herzlichen Dank & beste Grüsse nach Bamberg

schneller schwimmen lernen mit Ente Freddy
"Prima wars. Vielen Dank!"
T.W.



Hallo Lieber Volker,
wir wollten uns nochmals bei dir ganz herzlich für diesen supertollen Schwimmkurs in Geiselwind bedanken.  Johanna ist immer noch begeistert und ist fast traurig, dass sie nicht nochmal kommen darf.
Nie hätte ich gedacht, dass es innerhalb einer Woche möglich ist, unserem "eigensinnigen und selbstbestimmten" Kind das Schwimmen beizubringen, geschweige denn, dass sie anschließend sogar das Seepferdchen besteht.
Vielen Dank nochmal- mach weiter so! Dein Schwimmkurs ist ein Erlebnis für jedes Kind- und auch für uns Eltern.
T. und Johanna

Seepferdchen



Sie haben Fragen? Ich helfe Ihnen gerne weiter: Tel. 0951 43349 oder info@schwimmen-lernen.de

Ihr Volker Baars


IMPRESSUM AGB